Begriffe A-Z

Weit über 200 Begriffe aus der Finanzwelt

Mit weit über 200 Begriffen aus der Finanzwelt, ist unser Glossar eins der umfangreichsten, die es momentan gibt. Damit du dich besser zurecht findest, haben wir alle Einträge alphabetisch sortiert. Klicke auf einen Buchstaben, um die Begriffe mit diesem Anfangsbuchstaben aufzurufen.
Start-up

Start-up

Vom Tellerwäscher zum Millionär
Eigentlich ist es immer so: Am Anfang steht die brillante Idee. Mit dieser Idee könnte man viel Geld verdienen. Doch das muss man erst einmal haben, um die Idee umzusetzen. Also gründet man eine Firma, ein sogenanntes Start-up, der Start in die Selbstständigkeit als Unternehmer. Das Ziel: Irgendwann so erfolgreich sein, dass man davon existieren kann. Doch von der Idee zum Erfolg ist es ein langer Weg. Zunächst muss sich der Existenzgründer ein gut überlegtes Geschäftsmodell für seine Idee ausdenken und dazu einen realistischen Businessplan erstellen. Für die Finanzierung der Idee benötigt er ein Startkapital.

Da die meisten Start-ups oft kein oder nur wenig Geld zu Beginn haben, sind sie bestrebt, ihre Geschäfte schnell auszuweiten. Benötigen sie mehr finanzielle Unterstützung dafür, so greifen sie oft auf Venture-Capital zurück. Besonders gut bewährt hat sich aber auch das Crowdfunding als Finanzierungsmethode, bei der Gründer im Internet nach finanzieller Unterstützung suchen, um ihre Idee umzusetzen.

Wusstest schon?
Berlin hält mit 31% aller deutschen Start-ups mit Abstand den ersten
Platz als Gründungsmetropole.

Mach mit!

Welcher Finanztyp bist du?
weiter